Reisen

Hallo Dänemark!


Hier lässt es sich Urlaub machen, sage ich euch. Besser noch als in Deutschland, wie ich finde, denn obwohl die dänische Nordsee ebenfalls um die Ecke liegt, ist es dennoch ein kleiner Trip ins Ausland, der immer auch eine Runde Kultur bereithält. Ferienhaus Dänemark Nordsee, so lautet die Devise und das Thema der tollen, tollen Urlaubserfahrung, von der ich euch heute berichten möchte. Deutsche Nord- und Ostsee waren gestern – heute gehts nach Dänemark!

Und damit wären wir gleich beim Thema: Denn ich war jahrelang ein wahrer Pilger, wenn es darum ging, die deutsche Küste zu entdecken. Vor allem die Ostsee hatte es mir angetan, denn sie war ruhig und gemütlich und bot mir stets ein Höchstmaß an Erholungsfaktor. Aber auch die Nordsee war immer eine Reise wert: Hier gibt es etwas mehr Wind, Aufregung, raue See, Gezeiten, Muscheln und somit also noch einmal eine ganz Seite der deutschen Küste zu entdecken. Genauso spannend und dabei ganz anders.

Das Ding war, dass ich, eben weil es mir an der heimischen Küste so gut gefiel, auch nie großartig das Bedürfnis hatte, die selbe Küste entlang andere Länder zu entdecken. Ich kann nur sagen, zum Glück habe ich es dann doch einfach einmal ausprobiert!

Denn was ich daraufhin in Dänemark entdeckte, war einfach nur eine Offenbarung. In Blavandstrand, wo ich meinen Urlaub verbrachte, gibt es wunderschöne Ferienhäuser zu mieten, die keine Wünsche offen lassen. Massenabfertigung und riesenhafte Hotelkomplexe sucht man hier vergeblich. Im Gegenteil, die Ferienhäuser waren individuell gestaltet und absolut idyllisch gelegen. In unmittelbarer Nähe zum Meer, manchmal sogar inmitten der Dünen. Besser geht es nicht, denn so ist man für sich, hat seine eigene kleine Unterkunft und einfach pure Ruhe.

Meine geliebte deutsche Ost- und Nordsee werde ich zukünftig gern mal gegen einen Dänemarkbesuch eintauschen.

Close
Close